Zum Inhalt springen

Aktionsplan Gelbbauchunke

Auftraggeber: Amt für Wald und Landschaft Obwalden
Projektbeginn: 2013

Die Gelbbauchunke ist auf der Roten Liste der gefährdeten Amphibienarten der Schweiz und ist nach IUCN-Kriterien als „stark gefährdet“ eingestuft. Um die in der Schweiz stark gefährdete Art im Kanton Obwalden langfristig zu erhalten und zu fördern, soll ein Aktionsplan erstellt werden. Dieser beinhaltet Angaben zu den Bestandesveränderungen, den Förderungszielen sowie das Konzept für die Umsetzung des Aktionsplans und die Erfolgskontrolle.
Eine erste Massnahme wurde bereits vor Abschluss des Aktionsplans realisiert und zeigte unmittelbar danach den ersten Erfolg: Oberhalb des Geschiebesammlers im Gebiet Zollhaus in Sachseln wurden mit dem Bagger 4 einfache Unkentümpel (ca. 5 x 1 m) ausgehoben. Kurze Zeit später waren einige adulte Tiere sowie Larven der Gelbbauchunke in den Tümpeln zu beobachten.