Zum Inhalt springen

Amphibienschutz: Datenerhebungen und Realisierung von Schutzinstallationen

Auftraggeber: Kantone OW, LU, SZ
Projektbearbeitung: 2000 – heute

Der Schutz von wandernden Amphibien erfordert den Bau geeigneter Leitwerke und Durchlässe bei Strassen. Eine solide Datenbasis wird meist durch temporäre Leitwerke mit Zählkesseln erhoben. Dabei leisten Freiwillige oft wertvolle Mitarbeit. Die Projektplanung kann sich auf die wichtigsten Zugachsen konzentrieren, z.T. unter Einbezug vorhandener Durchlässe.

Die entsprechende Facharbeit leistet unser Büro in den Kantonen Schwyz (Gersau-Brunnen, Gebiet Sihlsee), Luzern: (Greppen-Weggis-Vitznau) und Obwalden (Wilen-Sarnen, Zollhaus-Sachseln, Lungern). Als Regionalvertretung für den Kanton Obwalden betreuen wir Amphibienschutzprojekte für die Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz in der Schweiz (karch).