Der Feuersalamander – Lurch des Jahres 2016

Auftraggeber: Amt für Wald und Landschaft
Projektbeginn: 2016

BEOBACHTUNGEN BITTE MELDEN!

Die Verbreitung des Feuersalamanders ist im Kanton Obwalden wenig bekannt. Der Feuersalamander gehört zu den Amphibien, welche alle gemäss Natur- und Heimatschutzgesetz geschützt sind. Um den Gefährdungsgrad dieser Art einzuschätzen, sowie gezielte Schutz-massnahmen abzuleiten, ist eine solide Datengrundlage unerlässlich.

Im Auftrag des Kantons betreuen wir den öffentlichen Aufruf für
Meldungen aus der Bevölkerung.

Bevorzugter Lebensraum und beste Beobachtungszeit

Der Feuersalamander wird bis zu 20 cm lang und ist mit seiner auffälligen Färbung (gelb/schwarz) unverwechselbar. Der Wald ist sein typischer Lebensraum. Gelegentlich ist er auch in Gärten zu finden. Die beste Beobachtungszeit dauert von Februar bis Mitte Juni. Die Weibchen legen ihre Larven bevorzugt in Waldbäche ab. Während mehreren Monaten entwickeln sich die Larven zum adulten Feuersalamander.

Möchten Sie mithelfen, die Datengrundlage des Feuersalamanders zu verbessern?

Dann melden Sie bitte sämtliche Beobachtungen (auch Funde von Vorjahren) mit den folgenden Angaben:

  • Name / Vorname / Adresse / Telefonnummer der Beobachterin / des Beobachters
  • Datum / Uhrzeit
  • Anzahl erwachsene Tiere (Totfunde separat notieren)
  • Fundort: Koordinaten angeben oder auf Karte einzeichnen oder genau beschreiben
  • Standort: Wald / Wiese / Strasse (Asphalt) / Weg / Umgebung Haus, Garten / Bachnähe / usw.

Die Meldungen bis Ende Juni 2016 schriftlich oder telefonisch senden an:

UTAS AG  Büro für Natur, Landschaft und Siedlung
Brünigstrasse 64, 6074 Giswil
E-Mail: info@utas.ch, Tel.: 041 675 26 60

Auslosung: Alle MelderInnen nehmen automatisch an einer Verlosung teil. Drei GewinnerInnen erhalten ein Fachbuch zum Feuersalamander.